logo
< Zurück

Mediaprint fĂĽhrt ProcSet Workflow Solution ein

Mediaprint: Ă–sterreichs groĂźes Printmedienhaus
Die Mediaprint Zeitungs- und Zeitschriftenverlag GmbH & Co. KG mit Sitz in Wien wurde als Tochtergesellschaft der Verlage Kronen Zeitung und KURIER gegrĂĽndet und nimmt deren zeitungswirtschaftlichen Belange wahr. Diese umfasst auch die Anzeigenvermarktung und -produktion.
Als MarktfĂĽhrer am österreichischen Tageszeitungsmarkt erzielt die Kronen Zeitung eine Reichweite von 38,9 % – das entspricht 2,764 Millionen Lesern (MA 2010). Die verkaufte Auflage beträgt 818.436 StĂĽck (Ă–AK Jahresschnitt 2010), davon sind 678.315 Abonnenten (Ă–AK Jahresschnitt 2010). Der KURIER erreicht 575.000 (MA 2010) Leser bei einer verkauften Auflage von 160.212 Exemplaren (Ă–AK Jahresschnitt 2010).
Die Entscheidung für die Einführung von M/AMC und der ProcSet Workflow Solution wurde entsprechend der Überlegung von Mediaprint getroffen: „Als Marktführer am Printmedienmarkt streben wir in allen Bereichen die besten Lösungen an. Durch Spitzenleistungen wollen wir Spitzenpositionen in unseren Geschäftsfeldern ausbauen. Die neue Workflow-Solution eröffnet uns die Möglichkeit, unser Leistungsportfolio zu erweitern und noch kunden- und serviceorientierter zu agieren.“

EinfĂĽhrung der ProcSet Workflow Solution
Durch die Einführung der ProcSet Workflow Solution entstehen neue Möglichkeiten zum Design und zur flexiblen Abbildung von Geschäftsprozessen im Anzeigenproduktionsprozess. Die ProcSet Workflow Solution ist in Kooperation mit MSH (Medien System Haus GmbH & Co KG) in die Branchenlösung SAP IS-M/AM integriert und sorgt für eine optimale Abbildung der Arbeitsabläufe.

Effizienzsteigerung
Durch vollständige Digitalisierung und Automatisierung innerhalb des Gesamtprozesses ist jederzeit eine sehr flexible Produktionssteuerung möglich.

Produktionskontrolle
ProcSet bietet komfortable und vielfältige Möglichkeiten, alle notwendigen und wichtigen Informationen zentral anzuzeigen und über Priorisierungen die optimale Abarbeitung der Anzeigenaufträge zu unterstützen.

Anzeigeneditor und Onlineszenario
Bei Mediaprint ist seit Jahren die Branchenlösung der SAP ISMedia erfolgreich im Einsatz. Ein Ziel bei der Neuausrichtung der Anzeigenproduktion ist die Erhöhung der Integration aller Prozesse. SAP bietet mit dem Editor M/AMC eine nahtlos integrierte Gestaltungsmöglichkeit für Fließtext- und musterbasierende Anzeigen an.
Die durchgängige SAP-Integration in Kombination mit der erreichbaren Effizienz des Anzeigensatzes hat Mediaprint überzeugt. Der Verlag gewinnt zusätzlich neue Möglichkeiten, geänderte Marktanforderungen adäquater abzubilden. Alle Mustervorlagen können durch Mediaprint künftig noch einfacher angelegt und gepflegt werden. Der Verlag kann so unmittelbar auf neue Herausforderungen und Chancen reagieren. Das MSH bietet mit der Lösung Ad:Web Order die Möglichkeit, den Anzeigenbuchungsprozess bis zum Endkunden des Verlags zu verlängern.
Eine evt. Nachbearbeitung der online-erfassten Anzeigen ist durch den durchgängigen Einsatz der M/AMC Technologie jederzeit und ohne Systembruch möglich. Durch die konsequente Verwendung der im kaufmännischen System administrierten Parameter wird eine redundante Pflege der Stammdaten für das Online-Buchungsszenario vermieden